DRK Hettingen stolz auf seine motivierten Jugendrotkreuzler Trotz Osterferien wird fleißig gelernt

 Hettingen. Unter dem Motto "Ich kann helfen" führte die Jugendrotkreuz-Gruppe des DRK Ortsvereines Hettingen eine Erste-Hilfe-Ausbildung am Samstag, 12.04. und Sonntag 13.04.2014 durch. Neben den beiden JRK-Gruppenleiterinnen Jana Kreuter und Janina Münch nahmen an der Ausbildung 9 Kinder im Alter zwischen 10 und 12 Jahren teil. Unter der Leitung von Hans Molzer wurden die Themen der Erste Hilfe altersgerecht vermittelt. Die Kinder, die schnell für das Thema zu begeistern waren, konnten bald erkennen, dass auch sie in der Lage sind, Erste Hilfe zu leisten.

Der Samstag stand ganz unter dem Themenschwerpunkt "Störungen der Bewusstseinslage". Die Telnehmer erlernten das Vorgehen zum Auffinden einer verletzten Person, welches sie in Kleingruppen sofort gekonnt miteinander üben konnten. Zum Mittagessen organisierte Vorsitzender Harald Kreuter vom DRK Ortsverein Hettingen Pizza für die lernwillige Gruppe, die dann die Einladung dankend annahmen, um sich mit der leckeren Stärkung für den Nachmittag wieder fit zu machen.

Der Nachmittag wurde dann mit weiteren Übungen gestaltet, bei denen die Kinder und Jugendlichen weitere Maßnahmen der Erste Hilfe erlernten.

Am Sonntagmorgen traf man sich wieder, um sich dem zweiten Teil der Fortbildung zu widmen. In diesen Unterrichtseinheiten wurden die Kenntnisse zur Notfallbekämpfung bei Wunden, Verbrennungen, Brüchen und Erkrankungen vermittelt. Besonders beliebt waren die unterschiedlichen Verbandstechniken, die auch jeder praktisch üben durfte.

Zum Mittagessen wurden die Kinder und Jugendlichen mit Pommes und Bratwürstchen verwöhnt, die vom Vorsitzenden Harald Kreuter persönlich zubereitet und serviert wurden.

Nach der kurzen Mittagspause erlernten die Teilnehmerinnen die Kunst der realistischen Unfalldarstellung. Claudia Fieger-Molzer, die lange Jahre als Ausbilderin für die Notfalldarstellung im DRK zuständig war, zeigte, wie Wunden geschminkt werden.

Neben der Schminktechnik wurde gezeigt, wie man schauspielerisch so mimt, dass der erste Blick auf den "Verletzten" Schlimmes erahnen lässt.

Zum Ende zeigten dann die Teilnehmer in einer kleinen anschaulichen Übung das Gelernte. Unter den kritischen Augen der "Schiedsrichter" wurden die Leistungen mit viel Anerkennung gelobt.

Am Kursabschluss dankte Molzer allen Verantwortlichen des DRK Hettingen, die zu dem tollen Ausbildungswochenende beigetragen haben und überreichte den Teilnehmern die eigens kreierte Ernennungsurkunde zum JRK Ersthelfer. Kreuter übergab im Namen der Vorstandschaft der JRK Gruppe eine gut gefüllte Sanitätstasche in der Gewissheit, dass in den künftigen Gruppenstunden das Gelernte weiter geübt und somit auch gefestigt wird.

cfm

 

 

Das Bild zeigt die Teilnehmer beim Ausbildungswochenende des Jugendrotkreuz Hettingen.

 

 

Kontakt

DRK Kreisverband
Buchen e.V.

DRK-Geschäftsstelle
Henry-Dunant-Str. 1
D-74722 Buchen

Tel. 06281/5222-0
Fax 06281/5222-20
info@drk-buchen.de

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Wählen Sie im Notfall immer: 112